Mittwoch, 23. November 2016

Das Vaterland schafft sich tatsächlich ab

Viele Dinge im politischen Leben gehen im Alltag an einem vorbei, ohne daß man als normaler Bürger davon Notiz nimmt. So stieß ich im Blog von Frau Lengsfeld jüngst auf einen sehr lesenwerten Artikel.
Wir mir ist es wahrscheinlich vielen Menschen ergangen: Falls das Thema in den Tageszeitungen erwähnt wurde, hat man gar zu oft darüber hinweggelesen, da man irgendwann die Schlagworte "Flüchtlinge", "Migranten", "Integration" etc. etc. als so alltäglich wahrnahm, daß man derartige Artikel nicht mehr gelesen hat. Ganz ehrlich: Die Stichworte "one world" und "Globalisierung" sind für mich mittlerweile Horrorvorstellungen, nicht mehr und nicht weniger. Armes Deutschland.

1 Kommentar: