Freitag, 2. Oktober 2015

2. Oktober: 'Fest der Hl. Schutzengel

1. O Engel rein, o Schützer mein, du Führer meiner Seele, 
laß mich dir anbefohlen sein, daß ich vor Gott nicht fehle!

2. Bei hellem Tag, bei finstrer Nacht, dein Licht in mir laß scheinen,
halt über mich getreue Wacht, mein Herz richt‘ nach dem deinen!

3. Trag mein Gebet zu Gottes Thron und fleh für meine Sünden;
Durch seinen eingebor’nen Sohn hilf mir Verzeihung finden!

4. Errette mich von Satans Macht, von Fleisches Lust befreie;
Mir gegen Welt und eitle Pracht die rechte Waffe leihe!

5. Weck mich aus meiner Trägheit auf, zum Eifer mich antreibe;
Halt vor, wie kurz des Lebens Lauf, den Tod ins Herz mir schreibe!

6. Beschütze mich im letzten Streit, wann Leib und Seel sich scheiden;
Begleite mich zur Ewigkeit, wo Freud ist ohne Leiden!
Text: Köln 1727
Weise: Luxemburg 1868


1. Du mein Schutzgeist Gottes Engel - weiche, weiche nicht von mir .
Leite mich durchs Tal der Mängel, bis hinauf ,hinauf zu dir .

2. Laß mich stets auf dieser Erde - deiner Führung würdig sein ,
Daß ich stündlich besser werde, nie mich darf ein Tag gereu'n!

3. Sei zum Kampf an meiner Seite, wenn mir die Versuchung winkt;
steh mir bei im letzten Streite, wenn mein müdes Leben sinkt.

4. Sei in dieser Welt voll Mängel - stets mein Freund, mein Führer hier!
Du, mein Schutzgeist, Gottes Engel ,weiche ,weiche nicht von mir!
Text: G. W. Burmanns Gedichte 1783
Weise: Melchior Ludolf  Herold 1808


 
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen