Dienstag, 7. Juli 2015

Hier liegt vor Deiner Majestät: Bläsersätze gesucht

Das waren noch Zeiten, als man einer Blaskapelle 3 Minuten vor einer Prozession 4 Lieder zurief und die das dann tuteten - oft ohne Noten. 
Heute sieht das freilich anders aus. Wenn man Glück hat, spielt die Blaskapelle ihre Kirchenlieder immer noch nach den "Bläsersätzen zum Sursum Corda" und damit ist dann alles abgedeckt, was die katholische Volksfrömmigkeit benötigt. 
Oft haben die Blaskapellen aber nur einige Lieder aus dem Gotteslob im Standardrepertoire. Wehe, eine Gemeinde braucht dann ein Lied, was in den Bläsersätzen zum Gotteslob nicht vorhanden ist oder das man nicht in seinem Repertoire hat. "Das können wir nicht" oder "da haben wir keine Noten für" heißt es dann, oft nur aus Bequemlichkeit, und man will die üblichen Versatzstücke postkonziliarer Langeweile spielen:
"Lobe den Herren", "Was uns die Erde Gutes spendet", "Schubert-Heilig", "Großer Gott, wir loben Dich".   Kommt einem schon aus den Ohren wieder raus, dieser Einheitsbrei...
Jetzt erwischte es eine Nachbargemeinde, deren Pfarrer mich gestern um Hilfe bat. Schützenmesse. Sursum Corda 24 fff: Hier liegt vor Deiner Majestät und folgende Lieder. Die Majestät nach der zweiten Weise von Norbert Hauner.
Antwort des Gebläses:
"Da haben wir keine Noten für!"

Konkret suchen wir nun also die Bläsersätze zum Sursum Corda für folgende Lieder:
"Hier liegt vor Deiner Majestät", zweite Weise nach Norbert Hauner
"Hocheilig, heilig, heilig, ist unser Herr und Gott" (Sanctuslied)
"Zu Dir schick ich mein Gebet, das um Deine Hilfe fleht" (Schlußlied).

Kann vielleicht einer der Mitleser hier helfen? Ewige Dankbarkeit wäre ihm gewiß!
Traditionspflege ist echt schwer geworden...

1 Kommentar:

  1. Scheint ja "hocheilig" zu sein ... ;-)

    Leider kann ich nicht helfen - aber manche Bläserensembles können sich aus Orgelbüchern etwas halbwegs Anhörbares zusammenschustern. Probiert es doch mal aus ...

    AntwortenLöschen