Donnerstag, 5. Februar 2015

Sankt Agatha

Heute ist das Fest der Hl. Jungfrau Agatha, Patronin gegen Feuersgefahr.

Für alle, die gern backen, hier ein Rezept für Agathabrüstchen:


Agathabrüstchen (Minni di vergine)

1 Pfd. Ricotta (oder auch anderer Frischkäse)
2 Tassen Zucker
1 Teelöffel Vanilleextrakt
1 Eßlöffel geriebene Zartbitterschokolade (oder dunkle Schokoladenstreusel)

5 Eier, getrennt
1 1/2 Tassen Zucker
1 1/4 Tassen Mehl
1 Teelöffel Vanilleextrakt
2 Teelöffel Zitronenschale
4 oder mehr Maraschinokirschen (ergibt je nach Schneidekunst 8 Hälften)


Den Ricotta mit einem Mixer cremig schlagen. Zucker und den Vanilleextrakt hinzugeben, anschließend mit der Schokolade vermischen. Mindestens zwei Stunden kühl stellen. Den Backofen auf ca. 190 Grad vorheizen. Entweder eine große Backform oder zwei kleinere einfettten.

Mit dem Mixer das Eigelb und den Zucker zwei bis drei Minuten schlagen, bis sich die Masse dicklich und hellgelb erscheint. Nach und nach das Mehl zugeben, dabei darauf achten, daß es sich in der Masse gleichmäßig verteilt, anschließend Vanilleextrakt und Zitronenschale zugeben.

Das Eiweiß in einer einer Schüssel steifschlagen und unter den Kuchenteig heben. Diesen in die Backform(en) füllen, 40 Minuten backen und dann abkühlen lasen. Wenn das Backwerk ganz ausgekühlt ist, mit einem Saftglas oder einer runden Ausstechform acht runde Formen ausstechen. Jede dieser runden Formen mit einer großzügigen Menge der Ricotta-Eiercreme und einer halben Marachinokirsche bedecken. Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Mein freundlicher Diätassistent sagte mir gerade: Finger weg!

    AntwortenLöschen
  2. Meinem Diätassistenten habe ich vorsichtshalber bis Aschermittwoch strenges Silentium auferlegt!

    AntwortenLöschen