Montag, 2. Februar 2015

Mariä Reinigung (Lichtmess)


Heute ist das Fest Mariä Lichtmess. Am kommenden Mittwoch begehen wir die äußere Feier im außerordentlichen Ritus im Hohen Dom.
Beginn ist um 18.30 Uhr im Westchor (Turm) mit Kerzenweihe und Lichterprozession, es folgt das Festhochamt in der Krypta. Die Gläubigen, welche Kerzen weihen lassen möchten, können diese selbstverständlich gerne mitbringen. Heftchen mit den Übersetzungen der lateinischen Texte von Kerzenweihe und Hochamt liegen aus. Nach dem Hochamt wird der Blasiussegen gespendet.



1. Wort des Vaters, Licht der Heiden, Heil und Trost der ganzen Welt; heute bist Du unter Freuden * in dem Tempel dargestellt. Klein, auf Deiner Mutter Armen * ziehst Du in den Tempel ein; und du läßt Dich voll Erbarmen * zum Erlösungsopfer weih’n.
2. „Nun“, ruft Simeon voll Freuden, „nun will ich in Frieden geh’n! Das verheiß’ne Licht der Heiden, unser Heil hab ich geseh’n!“ Freudig tritt, vom Geist geführet, Anna in der Frommen Kreis; und, von Gottes Huld gerühret, stimmt sie ein in Dank und Preis.
3. Fröhlich wollen wir Dich preisen, aller Menscheit Heil und Licht, mit den beiden frommen Greisen * harren Dein mit Zuversicht. Laß in Deinem Licht uns wandeln, stets die Nacht der Sünde scheu’n; nur nach Deinem Vorbild handeln, einst im ew’gen Licht uns freu’n!
Text und Weise: Sursum Corda 1874



1. Maria ging geschwind * mit ihrem lieben Kind; sie ging von Betlehem * zur Stadt Jerusalem * und trug zum Tempel ein * das zarte Jesulein.
2. Sie opfert diesen Hort * nach des Gesetzes Wort. Sie gab das Kindlein dar, von Täublein auch ein Paar, und löset ab mit Geld * den Herren aller Welt.
3. Sankt Simeon, der Greis, kam auf des Herrn Geheiß. Er nahm mit großer Lust * das Kind an seine Brust, davon sein Herz aufsprang, und er vor Freuden sang.
4. Auch kam Sankt Anna hin, die fromme Seherin. Auf tat sie ihren Mund und macht das Kindlein kund. Sie lobt das Kindlein sehr, und sagte, wer es wär.
5. O Kind, o Gottes Sohn, wie froh ist Simeon. Wie froh Sankt Anna ist, daß Du gekommen bist! Ach, komm und mach also * von Herzen alle froh!
Text:  Friedrich Spee von Langenfeld, 1623
Mel.: Maria ging hinaus...
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen