Freitag, 3. Januar 2014

Musik zum Jahreswechsel

Manchmal hat man das Gefühl, "Lobpreiset all zu dieser Zeit" wäre das einzige Lied zum Jahreswechsel, das im Gesangbuch steht. Text und Melodie sind zudem grob verstümmelt.  "Seit nun fröhlich, jubilieret" oder das vom Volke sehr gern gesungene "Das alte Jahr verflossen ist" hört man schon seltener. Allen drei Liedern ist gemein, daß sie es in das Gotteslob nur in textlich sehr verstümmelten Fassungen eines gewissen Germanistik-Professors unseligen Andenkens geschafft haben. 
Juergen hat auf seinem Blog nun die ordentliche Textfassung von "Das alte Jahr..." auferstehen lassen. 
Da will ich mal nicht zurückstehen und liefere auch noch etwas nach:

1. Lobpreiset all zu dieser Zeit, * wo Sonn' und Jahr sich wendet, * die Sonne der Gerechtigkeit, * die alle Nacht geendet. R.: Gelobt sei Gott in aller Not, * er macht uns frei, der treue Gott, * lobpreiset seinen Namen!
2. Der Herr hat unser Jahr erneut * und hellen Tag gegeben, * da er aus seiner Herrlichkeit * eintrat ins Erdenleben. * Gelobt sei Gott...
3. Er hat sein Licht in alle Welt * mit Gnaden ausgegossen, * so daß, von seinem Wort bestellt, * viel tausend Früchte sprossen. Gelobt sei Gott...
4. Darum sich jeder Christ erfreut * in diesen heil'gen Tagen; * so lasset uns mit Innigkeit * Dank Gott, dem Höchsten, sagen! * Gelobt sei Gott...
5. Dem Herrn sei Lob und Dank gesagt, * der uns zum Heil erkoren; * gelobt sei auch die reine Magd, * die uns das Heil geboren. * Gelobt sei Gott in aller Not...
(Sursum Corda, Ausgabe 1874 - 1948, Nr. 86)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen