Dienstag, 3. Dezember 2013

Hl. Franz Xaver

Wenigstens hier wollen wir heute den Apostel Indiens und Japans gebührend feiern. 
Seine heimatliche Burg hat übrigens eine interessante Internetseite.



Genug der hübschen Bildchen. Nach dem Konzil war eine gewisse Ästhetik aus vergangener Zeit nicht mehr gefragt. Die hübsche kleine Dorfkirche des Tagesheiligen aus dem vorigen Post hat man 1966 durch einen Neubau ersetzt:


1 Kommentar:

  1. Schade, daß man nicht zumindest einen Teil des alten (und mutmaßlich zu kleinen ) Kirchleins in den Neubau integriert hat ... etwa den Chor. Zum Neubau sage ich sonst jetzt mal nichts ...

    AntwortenLöschen