Donnerstag, 21. Februar 2013

Täter ermittelt

Bei der  Paderborner Polizei hat sich ein 18jähriger Schüler gemeldet  und bekannt, dem Hl. Liborius Hand und Stab abgebrochen zu haben. Er will den Schaden ersetzen. Etwas merkwürdig klingt allerdings seine Aussage, er habe die Beschädigung garnicht bemerkt...

1 Kommentar:

  1. Ich komme erst jetzt dazu Deine letzten Beiträge zu lesen, Entschuldigung! Nur kurz zum Liborius auf dem Kamp: Früher haben wir den immer zu Libori "geburscht", also mit dem rot-gold-weißen Band Guestfalo-Silesiae geschmückt. Dabei ist aber nie etwas passiert und es sah sogar noch gut aus. Aber diese jetzigen "Karnevalsscherze" sind wirklich unterste Schublade!

    AntwortenLöschen