Dienstag, 22. November 2011

Ministrantenschuhe

Über das Schuhwerk unserer Ministranten ist in den letzten 40 Jahren viel diskutiert worden. Noch in den siebziger und achtziger Jahren galten Turnschuhe als absolut unmöglich und der Würde der Liturgie unangemessen. Wir hatten gefälligst die unbequemsten "Sonntagsschuhe" (natürlich schwarz!) anzuziehen und von hinten wurde noch geäugt, ob bei hochkant stehender Sohle auch der Steg mitgewichst worden war. Mittlerweile kräht in den meisten Pfarreien kein Hahn mehr danach, was die Ministranten an den Füßen tragen und wie es aussieht.
Meine Meinung: In der Tat sind Turnschuhe, gleich welcher Bauart, unmöglich für den Gebrauch in der Liturgie. Andererseits habe ich schon Ministranten in Lackschuhen gesehen, die ihren Dienst schludrig versahen und solche in Turnschuhen, die perfekt ministrierten. Verallgemeinern kann man also auch hier wieder nichts. Wie man das Problem andernorts zu lösen versucht, kann man hier sehen:
http://orbiscatholicussecundus.blogspot.com/2011/11/how-its-done-shoes-for-altar-boys.html
Ich hoffe jetzt inständig, daß dort jeder Ministrant "sein" Paar Schuhe abgestellt hat und nicht in irgendein Paar abgelatschte Sonntagstreter schlüpfen soll, die schon Dutzende andere an ihren (Schweiß-)Füßen gehabt haben. Nein, diese Lösung halte ich auch nicht für praktikabel.
Und noch etwas: saubere Turnschuhe sind mir dann doch noch lieber als ungeputzte "Sonntags"schuhe...
In diesem Sinne: Nix für unchutt!

Kommentare:

  1. Also in ein passendes Paar "Gemeinschaftsschuhe", die dann ggf. die Kirche nie verlassen mit meinen eigenen sauberen Socken hineinzuschlüpfen, fände ich persönlich hygienisch jetzt nicht so erschröcklich.

    AntwortenLöschen
  2. Nun, es gibt Tage, da sehne ich mich schon nach den alten "dresscodes": Sommer (oder Spätherbst) wenn die Supercoolen mal wieder in Turnschuhen und kurzen Hosen kommen und die untersten Talarknöpfe nicht zugemacht kriegen... Grumpf!

    AntwortenLöschen
  3. Kicher... ja, kurze Buchsen und nackte Storchenbeine in Hochwassertalaren: das ist eine vorkonziliare Seuche, die nicht einmal der (Un-)Geist des Konzils auszulöschen vermochte!

    AntwortenLöschen
  4. Die kanadischen Schuhe sehen mehr nach "Sammlung der Gemeinde" aus - wer ausgediente schwarzen Schuhe hat, bringt sie für die Ministranten mit (es fehlen bei den meisten die Schnürsenkel!) ....
    Unhygienischer als das Turnschuh-Dauer-Tragen ist das auch nicht!

    AntwortenLöschen