Donnerstag, 15. September 2011

Abschied von der Meerhofer Kirche

Schon eine Renovierung Ende der 1950er Jahre hatte es nicht sehr gut mit der Pfarrkirche St. Laurentius zu Meerhof /Westf. gemeint. Immerhin hatte man noch einen Hochaltar und diverse Versatzstücke der neoromanischen Einrichtung.
Nun hat sich die "Junge Kirche Effata" mit Zustimmung des Pfarrers über das Gotteshaus hergemacht.
Hier ist das Drama in Bilder gefaßt:
http://www.pv-sintfeld-diemeltal.de/index.php?option=com_phocagallery&view=category&id=11:zweite-grosse-umbauaktion&Itemid=100

Und hier noch ein Link:
http://www.pv-sintfeld-diemeltal.de/index.php?option=com_phocagallery&view=category&id=7:juki&Itemid=100

Macht Euch die Mühe und klickt durch die Bilder. Man könnte heulen. Die Meerhofer sind, nicht ganz unschuldig, völlig machtlos. Erst haben sie Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat kampflos den zugezogenen Fokolaren und Charismaten überlassen, und nun, da sie die Folgen sehen, weinen sie die bittersten Tränen.
Und im Pastoralverbund kreist nun das bitterböse Wort von den "Liturgiezigeunern." Sonst erzählt man uns immer, wir müßten uns in Zeiten des Priestermangels daran gewöhnen, die Hl. Messe auch anderswo zu besuchen. Tun die Leute das dann, werden sie als Meßtouristen und Liturgiezigeuner beschimpft.
Für die Meerhofer Kirche beginnt das Ende nun erst richtig. Konnte man die bisherigen Verschandelungen noch problemlos zurückbauen, wird bei der bevorstehenden Kirchenrenovierung tabula rasa gemacht: Die Kommunionbank hat man schon vor 2 Jahren abgesägt, nun wird auch der Hochaltar fallen. Der gesamte Chor wird zeitgleich seiner Stufenanlage beraubt und eingeebnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen