Mittwoch, 8. Juni 2011

Mulit-Kulti-"Andachts"raum

An der "Universität der Informationsgesellschaft" (ehemals Gesamthochschule Paderborn) wurde ein "Raum der Stille" eingeweiht. Es erübrigt sich, über derartige indifferente Aktionen größere Kommentare zu verlieren. Zudem wird der Raum sowieso überwiegend von den Moslems genutzt werden oder aber selbige werden sich weiterhin weigern, ihn mit "Ungläubigen" teilen zu müssen und weiter ihre Kellerecken benutzen. Wie gut, daß es direkt neben der Universität noch eine kathlische Pfarrkirche gibt. Bei Bedarf findet man dort nicht nur Stille, sondern auch den Herrgott. Und das "Ambiente" ist auch besser.

Hier sind die Links zu den offiziellen Presseartikeln:
http://www.uni-paderborn.de/mitteilung/91752/

und der zweite Artikel:

http://www.uni-paderborn.de/mitteilung/91902/

Der evangelische Studentenpfarrer Kuhlmann freut sich, daß die Moslems jetzt "aus dem Keller" geholt würden, anstatt christlichen Glauben zu verkünden. Toll. Der katholische Studentenpfarrer wäre nicht besser gewesen, aber den gibt es zur Zeit nicht, da der bisherige gerade mit seinem Zivildienstleistenden... Nun ja.

Kommentare:

  1. Nun ist nämlicher Hochschulpfarrer in der katholsichen Hochschulgemeinde in Bielefeld tätig.

    Er schreibt:
    -----
    "Ich freue mich, nun in Bielefeld tätig zu werden. Nach einer zweijährigen selbstgewählten Auszeit möchte ich im konkreten priesterlichen Dienst weitergehen.

    Im Herbst 2010 bin ich bewusst in eine Auszeit gegangen, weil ich eine tiefe innere Unzufriedenheit verspürte und neue Orientierung suchte…"

    -----

    So war das also…

    AntwortenLöschen
  2. Man braucht bei diesen Zuständen schon immer eine gehörige Portion Gnade, um katholisch zu bleiben, seufz...

    AntwortenLöschen