Freitag, 8. April 2011

Indianer in der Kirche

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“ ...

An wie vielen Autos klebte dieser Spruch, er war tatsächlich in den 1980iger Jahren allgegenwärtig. Fast hätte man ihn vergessen aber Credo ut "intelligam" hat ihn in geradezu grandioser Weise auf die Kirche des Jahres 2011 umgewandelt:

"Erst wenn der letzte Bischof abgewählt, die letzte Frau geweiht, der letzte Schwule getraut und das letzte NGL verklungen ist, werdet ihr feststellen, dass man an Reformen nicht glauben kann."

Absolut lesenswerte Quelle:
http://intelligam.blogspot.com/2011/04/so-sprach-der-alte-hauptling-der.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen